→ Aufzugsschilder

Für die barrierefreie Nutzung eines Aufzugs, müssen die Anforderungen gemäß DIN 18040-1 und DIN EN 81-70 erfüllt sein.
Für Rollstuhlfahrer ist eine Durchgangsbreite der Kabinentür von 90cm sowie ein Innenraum von mindestens 110 x 140cm nötig.
Diese Mindestgröße erlaubt dem Rollstuhlfahrer jedoch kein Wenden, daher muss ein Spiegel zum rückwärts Herausfahren vorhanden sein.

 

Die Knöpfe zum Bedienen des Aufzugs sind horizontal und so in der Mitte der Seitenwand angebracht, dass sie bequem von Rollstuhlfahrern erreicht werden können.


Damit blinde und sehbehinderte Menschen einen Aufzug bedienen können, sollte er mit Sprachansagen sowie mit kontrastreicher Braille- oder Profilschrift gekennzeichneten Bedienelementen ausgestattet sein.


Für schwerhörige bzw. gehörlose Menschen muss der Notruf über eine visuelle Anzeige mit „Bitte sprechen“ und

„Hilfe kommt“ verfügen. Der Aufzug ist so groß, dass auch Elektrorollstühle mit Begleitperson ausreichend Platz finden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Taktile Handlaufschilder powered by BARRIEREFREIHEIT GmbH www.barrierefreiheit24.de, www.taktiler-grundrissplan.de, www.taktile-bodenleitsysteme.de, www.barrierefreiheit-gmbh.de